Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Der Einsatz neuer Technologien im humanitären Bereich

12/10/2020 


Der Souveräne Malteserorden nahm an der jährlichen humanitären und sicherheitspolitischen Konferenz der Genfer Webster-Universität teil, die am 1. und 2. Oktober aus der Schweizer Stadt live übertragen wurde. Das diesjährige Thema lautete “Neue Technologien und humanitäres Handeln” und befasste sich mit den Vorteilen und Herausforderungen der neuen Technologien im Rahmen der humanitären Hilfe und insbesondere des Menschenhandels.

Der Botschafter des Souveränen Malteserordens zur Überwachung und Bekämpfung des Menschenhandels, Michel Veuthey, beteiligte sich an der Debatte mit einem Vortrag über den “Einsatz und Missbrauch von Hightech im Menschenhandel” und betonte, dass Hightech in diesem Zusammenhang ein zweischneidiges Schwert sei. Neue Technologien wie soziale Netzwerke und Satellitenbilder – erklärte Veuthey – würden zur Beweiserhebung und Verfolgung von Menschenhändlern eingesetzt, aber auch von Menschenhändlern zur Rekrutierung und Ausbeutung ihrer Opfer genutzt. Der Botschafter schlug vor, Hightech besser zu nutzen, um die Zusammenarbeit zu fördern, Netzwerke und Partnerschaften aufzubauen und „best practice“ zwischen allen Beteiligten auszutauschen.

Vertreter von internationalen humanitären Organisationen wie UNHCR und UNICEF sowie von Regierungen und NGOs nahmen an der Konferenz teil, die ausführlich über die Anwendung neuer Technologien im Bereich der humanitären Hilfe berichtete, z.B. über den Einsatz künstlicher Intelligenz zur Erkennung von Hautkrankheiten in Flüchtlingslagern und den Einsatz von Drohnen zur Suche nach Personen in eingestürzten Gebäuden.

einsatz neuer technologien humanitaeren bereich

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]