Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

“Maltesersuppe”, die Kampagne zur Unterstützung armer älterer Menschen in Litauen ist aktueller denn je

26/11/2020 


Der Malteserorden in Litauen hat die jährliche Kampagne zur Unterstützung älterer Menschen, die “Maltesersuppe”, erneut gestartet. Eine erfolgreiche und bekannte Initiative, mit der es im Laufe der Jahre gelungen ist, Spender und Unterstützer zu gewinnen. Diese 15. Ausgabe ist wichtiger denn je, da die Covid19-Pandemie die älteren Menschen am härtesten trifft.

Die Grundelemente der Spendenkampagne “Maltesersuppe” sind die gleichen geblieben: Das nationale Fernsehen zeigt zehn Geschichten über ältere Menschen und ihre Betreuung durch den Malteserorden in Litauen. Ein Galakonzert am 20. Dezember wird live übertragen und die Menschen werden geben, drei oder 10 Euro zu spenden, während sie sich entweder die Geschichten oder das Konzert ansehen.

Im Gegensatz zu früheren Jahren können die litauischen Freiwilligen keine Veranstaltungen zur „Maltesersuppe“- in Städten organisieren, wie sie es in der Regel in 40 litauischen Orten taten. Die Gruppenleiter des Malteserordens werden jedoch gebeten, in regionalen Fernsehsendern, in den sozialen Netzwerken, in den Supermärkten, in Kirchen, in medizinischen oder städtischen Einrichtungen aktiv zu sein. Mit der Stadtverwaltung von Vilnius wurde eine Vereinbarung getroffen, die es ihnen erlaubt, 12 Sekunden lange Videofilme über die „Maltesersuppe“ in öffentlichen Verkehrsmitteln zu zeigen.

In diesem baltischen Land beträgt die Durchschnittsrente 344 Euro und liegt damit unter der Schwelle zur Armut, die bei 379 Euro liegt.

Ziel der Kampagne ist es also, Geld für arme, einsame ältere Menschen zu sammeln, insbesondere für diejenigen, die allein in abgelegenen Gebieten leben. Die Pandemie hat sie zu Hause isoliert und verursacht Angst und Unsicherheit. Sie hat den älteren Menschen als einzige Möglichkeit gelassen – auf die Freundlichkeit der Menschen um sie herum zu vertrauen.

Der Malteserorden in Litauen will 260.000 Euro aufbringen – dieser Betrag wird benötigt, um 2.600 ältere Menschen zu versorgen, die unter Armut, Krankheiten und Einsamkeit leiden -, um für ihre Ernährung, Hygiene und grundlegenden Haushaltsbedürfnisse zu sorgen.

Malteser Ehrenamtliche mit Lebensmittel-Thermoskannen und Körben voller Lebensmittelprodukte gehen zu den entlegensten Gehöften, wo einsame ältere Menschen nicht nur auf eine Schüssel Suppe warten, sondern auch auf ein Wort des Trostes und auf jemanden, der ihnen zuhört.

maltesersuppe kampagne unterstutzung armer alterer menschen litauen ist aktueller denn

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]