Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Der „Global Fund for Forgotten People“ vergibt die 500. Zuwendung

22/06/2021 


Am 24. Juni 2021 vergibt der Global Fund for Forgotten People seine 500. Zuwendung zur Unterstützung der weltweiten humanitären Arbeit des Malteserordens. Diese Zuschüsse haben es den nationalen Assoziationen und Hilfsorganisationen des Ordens ermöglicht, seit 2012 über eine Million benachteiligte Menschen in 88 Ländern zu unterstützen.

Der „Global Fund for Forgotten People“ wurde 2012 von der Zentralregierung des Malteserordens eingerichtet, um die medizinischen und sozialen Hilfsprogramme des Ordens für diejenigen zu unterstützen und zu erweitern, die oft an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden – Verfolgte, Alte, Kranke, Obdachlose und Flüchtlinge. Der Fonds ist in der Lage, internationale Spenden kosteneffektiv in über 20 Rechtsräumen anzunehmen und bietet einen professionellen Mechanismus und eine solide Sorgfaltspflicht für Spender, die die Arbeit des Ordens überall auf der Welt unterstützen wollen. Neben der Bereitstellung von Finanzmitteln zur Unterstützung der Arbeit dort, wo sie am dringendsten benötigt wird, fördert der Fonds bewährte Verfahren und den Wissensaustausch zwischen den Projekten des Malteserordens und lädt zur Zusammenarbeit und Innovation ein, um die Wirkung zu optimieren.

Seit 2012 haben Zuschüsse aus dem Fonds es dem Malteserorden ermöglicht, über 125.000 benachteiligten Kindern zu Nahrung und Bildung zu verhelfen, über 100.000 Vertriebene bei der Integration in neue Gemeinschaften zu unterstützen, 75.000 bedürftige ältere Menschen mit Mahlzeiten und Gesellschaft zu versorgen und über 150 neue Arbeitsbereiche zu erschließen.

In der Zeit von COVID-19 erlaubte die Unterstützung des Fonds dem Orden, sich auf die Bereitstellung von Remote-Diensten zu konzentrieren und lebensnotwendige Lebensmittelpakete und soziale Unterstützung an über 40.000 bedürftige Menschen zu liefern. Freiwillige Helfer berichten von Freudentränen und Erleichterung von durch die Pandemie arbeitslos gewordenen Eltern, die dank der Lebensmittelpakete ihre Kinder doch noch ernähren konnten.

“Die 500. Zuwendung des Fonds ist ein Beweis für die Fähigkeit des Ordens, seine uralte Mission des Dienstes an den Kranken und Armen heute und jeden Tag zu erneuern”, sagt Gründerin und CEO Lisa Sanchez-Corea Simpson. “Wir sind unseren großzügigen Spendern und dem Engagement der Mitglieder, Mitarbeiter und Freiwilligen des Ordens für diesen bedeutenden Meilenstein zu Dank verpflichtet.”

Fra’ Marco Luzzago, Statthalter des Großmeisters des Souveränen Malteserordens, dankte dem Fonds für seine Arbeit. “Die Arbeit des „Global Fund for Forgotten People“ ist wichtiger denn je. Danke für alles, was Sie tun, um das Leid von Menschen in Not zu lindern.”

Ausführliche Informationen über den Fonds und die Vergabe von Zuschüssen finden Sie unter www.forgottenpeople.org.

global fund for forgotten people vergab 500 zuwendung

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]