Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Der Besuch des Großkanzlers in Ungarn


Der Großkanzler des Malteserordens, Albrecht Boeselager, stattete Ungarn in der vergangenen Woche einen Besuch ab. Während seines Aufenthalts hatte Albrecht Boeselager ein herzliches Treffen mit dem stellvertretenden ungarischen Ministerpräsidenten Zsolt Semjén sowie eine weitere Begegnung mit dem Staatssekretär für die Hilfe verfolgter Christen, Tristan Azbej. Mit beiden sprach er über die wichtigsten aktuellen Herausforderungen: von der Pandemiekrise bis hin zur dramatischen Situation in Afghanistan und deren Auswirkungen auf die Region sowie die Förderung des Friedens im Heiligen Land.

Der Großkanzler hatte auch Gelegenheit, mehrere Projekte des ungarischen Zweigs des Ordens zu besichtigen, darunter dessen Verein und Hilfskorps (MMSz). Insbesondere besuchte er ein Heim, in dem 200 geistig behinderte Menschen untergebracht sind. Der ungarische Hilfsdienst arbeitet derzeit an einem Projekt, das die Lebensbedingungen dieser Menschen verbessern soll, indem unter anderem die Haushalte an ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Mit einer landesweiten Präsenz von 350 Einrichtungen, die von 5.000 Mitarbeitern und 15.000 Freiwilligen geleitet werden, und 142 lokalen Gruppen ist das Hilfswerk des Malteserordens eine der größten humanitären Organisationen, die im Land in Zusammenarbeit mit staatlichen Einrichtungen tätig sind. Zu den wichtigsten Einsatzbereichen gehören die Unterstützung von Menschen mit Behinderung sowie älteren Menschen, Förderprogramme für benachteiligte Schüler, die Verteilung von Mahlzeiten an Obdachlose, die Unterstützung der Roma-Gemeinschaft und von Flüchtlingsfamilien.

Boeselager besuchte eines der vom Hilfsdienst des Malteserordens betriebenen Zentren, die Kindern mit schweren geistigen Behinderungen in Göd Unterstützung bieten, und traf eine der Familien, die durch das ungarische Hilfswerk des Malteserordens ein sicheres Zuhause gefunden haben.

Der Malteserorden und Ungarn arbeiten seit langem zusammen, wie die 2018 unterzeichnete Absichtserklärung zur Förderung der humanitären Zusammenarbeit und der Reaktion auf die Verfolgung religiöser und ethnischer Minderheiten in Krisenregionen sowie die 2010 unterzeichnete Vereinbarung über gemeinsame Einsätze im humanitären Bereich belegen.

Die diplomatischen Beziehungen zwischen Ungarn und dem Malteserorden bestehen seit 1990.

besuch grosskanzler ungarn

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]