Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Der Großkanzler empfängt den Minister für auswärtige Angelegenheiten der Republik Serbien

19/10/2021 


Postabkommen wird unterzeichnet

Der Außenminister der Republik Serbien Nikola Selaković wird heute von Großkanzler Albrecht Boeselager in der Villa Magistrale in Rom, einem der Regierungssitze des Malteserordens, empfangen. Die Begegnung findet am Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen 2001 statt, die im Laufe der Jahre zahlreiche Initiativen im Bereich der medizinischen und sozialen Hilfe hervorgebracht und unterstützt haben.

Die Botschaft des Malteserordens in Serbien verteilt vor allem warme Mahlzeiten und spendet Lebensmittel, Kleidung und lebensnotwendige Güter an bedürftige Familien und Einrichtungen für Arme. Außerdem wurden zahlreiche Krankenwagen und modernste medizinische Geräte für öffentliche und private Krankenhäuser gespendet. Die erste Spende erfolgte 1885, als der Orden nach dem Krieg zwischen dem Königreich Serbien und dem Fürstentum Bulgarien, in dem Serbien besiegt wurde, einen Krankenwagenzug spendete.

Die beiden wichtigsten Projekte der Botschaft des Ordens in Serbien unter der Leitung von Botschafter Alberto di Luca sind: “Eine warme Mahlzeit in einem kalten Winter” – zur Unterstützung der Einrichtung “Zuflucht für Kinder”, in der viele Minderjährige untergebracht sind, von denen einige Opfer von Menschenhandel sind – und “Wünsch dir was vom Malteserorden”, ein Spendenprojekt, mit dem zahlreiche Kinder unterstützt werden, die an schweren Krankheiten leiden. So werden heikle und kostspielige Operationen ermöglicht.

Nach der durch Covid-19 verursachten Pandemie hat der Malteserorden in Serbien einige seiner Aktivitäten intensiviert, wie beispielsweise die Sachspenden für Krankenhäuser: Beatmungsgeräte, wiederverwendbare Masken, Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe und andere Gegenstände der persönlichen Schutzausrüstung.

Während des heutigen Treffens wird das Postabkommen zur Einrichtung eines regelmäßigen Dienstes zwischen Serbien und den Regierungssitzen des Souveränen Malteserordens unterzeichnet.

groskanzler empfangt minister auswartige angelegenheiten republik serbien

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]