Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta
*

Nachrichten

Malteser International eröffnet neue Notfalleinsatzzentrale in Nairobi

12/11/2021 


Malteser International, das weltweite Hilfswerk des Malteserordens, hat in Nairobi, Kenia, ein neues Notfalleinsatzzentrum (EOC) für den öffentlichen Rettungsdienst in Betrieb genommen. Das Büro wird in Zukunft für die Organisation von Rettungseinsätzen und die Verteilung von Patienten an Krankenhäuser genutzt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Partner von Malteser International, dem Nairobi Metropolitan Service (NMS), organisiert.

Das neue Zentrum ist über eine gebührenfreie Notrufnummer zu erreichen. Mithilfe von Software und GPS-Ortung der Krankenwagen können die Mitarbeiter des Büros die Krankenwagen effizient verwalten und gezielt einsetzen. Malteser International unterstützt seit Anfang 2020 den Ausbau des Rettungsdienstes in Kenia.

Im Rahmen des Projekts hat Malteser International unter anderem bereits 610 Rettungskräfte ausgebildet und 20 Krankenwagen nach internationalen Standards ausgestattet. Darüber hinaus unterstützten die Mitarbeiter von Malteser International in Kenia den NMS bei der Entwicklung von Richtlinien für die Notfallversorgung in Nairobi sowie in zehn Bezirken bei der Erstellung von dezentralen Notfallplänen für die klinische Frühintervention und Notfallversorgung.

“Wir arbeiten schon seit langem mit NMS und dem kenianischen Gesundheitsministerium zusammen. Deshalb haben wir Nairobi als Ausgangspunkt für unsere Arbeit gewählt. Unser Ziel für die nächsten Jahre ist es, das Rettungssystem Schritt für Schritt auf andere Regionen auszuweiten”, sagt Martin Schömburg, Leiter des Malteser International Landesbüros in Kenia. Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt.

Bei der Eröffnungsfeier im Oktober übergaben Malteser International und der Souveräne Malteserorden gemeinsam 250.000 chirurgische Masken an NMS, um deren Arbeit im Kampf gegen Covid-19 zu unterstützen. Die Masken sollen in 27 Gesundheitseinrichtungen verteilt werden.

Malteser International ist seit 2001 im Gesundheitssektor in Kenia tätig. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Diagnose, Behandlung und Prävention von Tuberkulose und HIV/AIDS bei benachteiligten Gruppen in den Slums von Nairobi und bei der einheimischen Volksgruppe der Massai.

malteser international eroeffnet neue notfalleinsatzzentrale nairobi

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]