Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Schreiben des Großkanzlers zum Prozess der Verfassungsreform

28/01/2022 


 

Exzellenzen, liebe Ordensdamen und liebe Konfratres, 

Lassen Sie mich damit beginnen, Ihnen allen für Ihre Gebete während der letzten turbulenten und schwierigen Wochen zu danken, in denen wir uns bemüht haben, die Grundlagen unseres geliebten Ordens zu bewahren. Gott hat Ihre Gebete erhört. Ich bin zuversichtlich, dass wir nun auf dem richtigen Weg sind, um das Ziel der Stärkung unserer Institution durch eine Verfassung und einen Kodex zu erreichen, die unsere Geschichte, unsere Traditionen und unsere Besonderheiten widerspiegeln, die für die Erfüllung unseres Auftrags von grundlegender Bedeutung sind.

In der vergangenen Woche ist es uns dank des Engagements von Marwan Sehnaoui und Peter Szabadhegy – denen ich öffentlich danken möchte – gelungen, unsere Kommunikation auf höchster Ebene des Heiligen Stuhls zu öffnen und zu verstärken, wobei wir wichtige Zusicherungen des Heiligen Vaters erhalten haben. Die Missverständnisse, die zwischen der Arbeitsgruppe des Sonderdelegierten S.Em. Kardinal Tomasi und den Vertretern des Ordens herrschten, beginnen sich nun zu legen, vor allem nach den letzten beiden Tagen der gemeinsamen Diskussion. Insbesondere haben wir die zufriedenstellende Zusicherung erhalten, dass nicht die Absicht besteht, die Souveränität und das Selbstverwaltungsrecht des Malteserordens in irgendeiner Weise zu verletzen, und infolgedessen wurden einige Artikel des vorgeschlagenen Verfassungsentwurfs entsprechend geändert.

Während der gemeinsamen Sitzungen hatten Mauro Bertero, Fra‘ Alessandro de Franciscis und ich Gelegenheit, einige grundsätzliche Fragen und Besonderheiten unseres Ordens sowie die Notwendigkeit einer Überarbeitung des vom Sonderdelegierten vorgelegten Entwurfs der Verfassung und des Kodex zu erläutern. Ein Termin für eine neue gemeinsame Sitzung wurde für den 22. und 23. Februar vereinbart.

Gestern traf Marwan unter vier Augen mit S.Em. Kardinal Tomasi zusammen, was für beide eine willkommene Gelegenheit war, Klarheit zu schaffen und ihre gegenseitige Freundschaft und Achtung zu bekräftigen.

In der vergangenen Woche wurden wir an den Aufruf des Heiligen Vaters zur geistlichen Erneuerung des Ordens erinnert, insbesondere an die unserer Professen. In der Tat ist es dringend notwendig, dies zu erreichen, damit der Orden neue Berufungen von derzeitigen und zukünftigen Ordensmitgliedern anziehen kann, die ein geweihtes Leben im Sinne der Ordensmission Tuitio Fidei et Obsequium Pauperum führen wollen.

Ich bitte Sie um Ihr anhaltendes Gebet in den kommenden Tagen und Wochen. Ich vertraue darauf, dass die neue Atmosphäre der Zusammenarbeit und des Vertrauens mit den höchsten Ebenen des Heiligen Stuhls uns helfen wird, die besten Lösungen zu finden, um einige der Herausforderungen, mit denen der Orden konfrontiert ist, rechtzeitig, in Zusammenarbeit und auf transparente Weise anzugehen. Ich bin zuversichtlich, dass Marwan und Peter, die zum Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden des Lenkungsausschusses für die Verfassungsreform des Ordens ernannt wurden, mit Ihrer Unterstützung in der Lage sein werden, diesen Prozess zu dem erfolgreichen Ergebnis zu führen, das wir uns alle wünschen. Es wird wichtig sein, den Delegierten des Ordens in der vom Sonderdelegierten eingesetzten gemischten Kommission die Unterstützung zukommen zu lassen, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgabe benötigen.

Mit ordensbrüderlichen Grüßen,

Albrecht Freiherr von Boeselager

schreiben grosskanzler prozess verfassungsreform

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]