Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nachrichten

Die Vereinbarung zwischen der italienischen Küstenwache und dem italienischen Rettungsdienst des Malteserordens wurde erneuert

26/05/2022 


Die Vereinbarung zwischen dem italienischen Rettungsdienst des Malteserordens und der italienischen Küstenwache ist erneuert worden. Die Unterzeichnungszeremonie fand am 25. Mai im Magistralpalast in Rom in Anwesenheit des Großkanzlers Albrecht Boeselager, des Botschafters des Ordens in Italien, Stefano Ronca, und des Präsidenten von Cisom, Gerardo Solaro del Borgo, statt. Für die Küstenwache war der General des Hafenkontrollkorps, Admiral Oberinspektor Nicola Carlone, anwesend.

„Mit dieser Unterschrift wird ein institutionelles Abkommen erneuert, das seit nunmehr 15 Jahren mit großer Zufriedenheit besteht und eine aktive und engagierte Zusammenarbeit bestätigt, die respektiert und gestärkt werden will, sagte Admiral Nicola Carlone und äußerte sich zufrieden über die Ergebnisse, die dank der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen erzielt wurden. „Gemeinsam haben wir zahlreiche Menschenleben auf See gerettet. Für unser Personal ist es sehr wichtig zu wissen, dass sie sich auf die Ärzte und das medizinische Personal des Malteserordens an Bord unserer Schiffe verlassen können, auch wenn die Schiffe Dutzende von Meilen von unseren Küsten entfernt sind“.

„Wir freuen uns darauf, weiterhin Seite an Seite mit der italienischen Küstenwache zu arbeiten, sowohl in Friedenszeiten als auch in Notfällen, und unsere Freiwilligen mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Verfügung zu stellen. Es ist ein Privileg, weiter zusammenzuarbeiten“, sagte Cisom-Präsident Gerardo Solaro del Borgo.

Die erste Vereinbarung zur Unterstützung und Ersten Hilfe bei Such- und Rettungsaktionen auf See wurde 2008 unterzeichnet und mehrmals erneuert: Sie sieht vor, dass Mitarbeiter des Hilfsdienstes bei Rettungs- und Bergungsaktionen im Mittelmeer an Bord der Marineeinheiten der Hafenbehörde der Küstenwache eingesetzt werden. Seit 2008 wurden im südlichen Mittelmeer mehr als 230.000 Menschen aus Seenot gerettet.

vereinbarung zwischen italienischen kuestenwache italienischen rettungsdienst malteserordens wurde erneuert

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]