Diese Webseite lässt das Speichern technischer Cookies und Performance-Cookies von Drittanbietern zu, um die Navigation zu vereinfachen und die Nutzung des Angebotes zu garantieren. Für mehr Informationen bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien zu lesen. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Beim Schließen dieses Banners stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Schließen
Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Malteserorden

Magistralvilla

Das Herzstück des Erbes des Malteserordens

Die Magistralvilla befindet sich seit dem 14. Jahrhundert im Besitz des Malteserordens und ist, zusammen mit dem Magistralpalast, eine der beiden institutionellen Niederlassungen. In der Villa haben bedeutende Veranstaltungen des institutionellen Ordensleben stattgefunden: im prachtvollen Kapitelsaal wurden sechs der letzten Großmeister gewählt und das Fest des Hl. Johannes des Täufers – dem Ordenspatron – wird seit Jahrhunderten hier jährlich am 24.Juni gefeiert.

Die Magistralvilla verfügt auch über einen Kunstschatz, dem große Bedeutung in der Geschichte des Malteserordens zukommt: seine Kirche, Santa Maria in Aventino, ist eines der ältesten Architekturbeispiele des berühmten Künstlers und Steinmetzes Giovanni Battista Piranesi (1720-1778). Im Jahr 1764 erschuf Piranesi einen Platz, die Piazza dei Cavalieri di Malta, und eine Kirche mit sehr dekorativen Motiven, welche sich auf die Geschichte und Tradition des Ordens beziehen.

Ein Denkmal für den Künstler, das dessen Urne enthält, steht in einer Nische der Kirche. Die Magistralvilla zieht Besucher aus der ganzen Welt auf den Aventin, die durch das berühmte Schlüsselloch („Buco della Serratura“) schauen möchten, von dem aus man die Kuppel des Petersdomes sehen kann.
Der Großmeister empfängt Staatsoberhäupter und Regierungsabgeordnete in der Villa. Die akkreditierten Botschafter des Ordens kommen hier jedes Jahr im Januar für die Audienz des Diplomatischen Korps zusammen.

Die Villa erfreut sich eines exterritorialen Status und dient dem Großpriorat Rom, einer der ältesten Institutionen des Malteserordens, als Sitz. Hier ist auch die Botschaft des Souveränen Malteserordens bei der italienischen Republik untergebracht.

Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem von Rhodos und von Malta

Magistralpalast, Via Condotti, 68 – Rom - Italien

Tel. +39.06.67581.1 | [email protected]