Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Statthalter des Grossmeisters

Religiöses Oberhaupt und Fürst des Malteserordens

Nach der Verfassung hat sich der Statthalter des Großmeisters als Ordensoberhaupt und Souverän gänzlich dem Gedeihen der Ordenswerke zu widmen und muss allen Ordensmitgliedern ein Vorbild religiöser Pflichterfüllung sein.

Der Statthalter des Großmeisters übt die höchste Amtsgewalt aus. Im Zusammenwirken mit dem Souveränen Rat obliegt es dem Statthalter des Großmeisters, gesetzliche Regelungen zu erlassen, die nicht von der Verfassung vorgesehen sind, Regierungsakte zu verkünden, das Schatzamt zu verwalten, internationale Vereinbarungen zu ratifizieren und das Generalkapitel einzuberufen.

Die Staaten, zu denen der Orden diplomatische Beziehungen unterhält, räumen dem Statthalter des Großmeisters die Vorrechte, die Immunität und Ehrenbezeugungen ein, die Staatsoberhäuptern zustehen.

Der Statthalter des Großmeisters residiert am Sitz des Ordens, im Magistral Palast in Rom.

Statthalter des Großmeisters, Fra‘ John T. Dunlap

Fra‘ John T. Dunlap wurde 1957 in Ottawa, Kanada, geboren. Nach seinem Studium an der Universität von Nizza schloss er sein Studium an der Universität von Ottawa ab und erwarb anschließend einen Doktortitel in Rechtswissenschaften an der Universität von Western Ontario. Von der John Cabot University in Rom wurde ihm die Ehrendoktorwürde im Fachbereich Öffentlicher Dienst verliehen.
Fra‘ John Dunlap ist als Rechtsanwalt bei der New York State Bar und als Rechtsanwalt und Notar bei der Anwaltskammer der Provinz Ontario zugelassen. Im Jahr 1986 trat er in die Anwaltskanzlei Dunnington, Bartholow & Miller in New York ein und wurde 1993 zum Partner ernannt. Er spezialisierte sich auf Gesellschafts- und Einwanderungsrecht. Als international angesehener Anwalt ist er seit 1997 Rechtsberater der Ständigen Beobachtermission des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen.

1996 wurde er in den Malteserorden aufgenommen und legte 2004 die zeitlichen Gelübde als Profess (Justizritter) ab. Im Jahr 2006 wurde er zum ersten Regenten (Ordensoberer) des Subpriorats Unserer Lieben Frau von Lourdes mit Sitz in New York gewählt. Am 7. Juni 2008 legte er als erstes amerikanisches Mitglied seine feierlichen Gelübde ab.

Im Jahr 2009 wurde Dunlap für eine fünfjährige Amtszeit zum Mitglied des Souveränen Rates gewählt. In den Jahren 2014 und 2019 wurde er vom Generalkapitel – dem Wahlgremium des Ordens – jeweils für eine weitere fünfjährige Amtszeit wiedergewählt.

Seit über einem Jahrzehnt dient er dem Malteserorden als Vorsitzender des Ausschusses für den Schutz von Namen und Emblemen und als Vertreter bei der Allianz der Johanniterorden.

Die Annäherung von Fra‘ John Dunlap an den Malteserorden und seine Entscheidung für eine Ordensberufung begann während seiner ehrenamtlichen Arbeit mit AIDS-Patienten im Cardinal Cooke Medical Center in Harlem Mitte der 1980er Jahre. In den letzten 30 Jahren hat er wöchentlich im selben Krankenhaus Dienst getan.