Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Der Malteserorden eröffnet ein neues Seniorenheim in der Wiener Innenstadt

21/07/2022

Im Zentrum der österreichischen Hauptstadt hat der Malteserorden eine neue Einrichtung, das Malteser Ordenshaus, mit rund siebzig Wohneinheiten für ältere Menschen eröffnet.

Die Einweihung, der eine heilige Messe vorausging, fand am 15. Juli in Anwesenheit des Großhospitaliers Dominique de la Rochefoucauld-Montbel und der Leiter des Großpriorats von Österreich statt. Die Zeremonie fand in einer feierlichen und von großer Zufriedenheit geprägten Atmosphäre in dem wunderschönen Garten des Klosters der Elisabeth-Schwestern statt.

Das barocke Gebäude wurde um einen neuen Flügel erweitert, der mit moderner und sorgfältig konzipierter Einrichtung für die Bedürfnisse älterer Bewohner ausgestattet ist und nun 53 Einzelzimmer und 14 Wohnungen für Singles oder Paare bietet.

Die Bewohner haben Zugang zu einer 24-Stunden-Gesundheitsversorgung durch die Malteser, können zahlreiche Gemeinschaftsräume auf jeder Etage nutzen und verfügen außerdem über zwei große Terrassen und eine Bibliothek im Erdgeschoss. Alle Räume und Einrichtungen, Etagen, Aufzüge, Türen und Durchgänge sind barrierefrei und für alle zugänglich. Außerdem gibt es eine Abteilung für Physiotherapie und motorische Aktivitäten.

Malteser Care wurde 2010 gegründet und ist eine der Pflegeorganisationen des Großpriorats des Malteserordens in Österreich. Sie besteht aus häuslichen Pflegehilfskräften, Pflegeassistenten und qualifizierten Krankenschwestern. Malteser Care ist jetzt im Ordenshaus untergebracht. Die Pflegeorganisation ist darauf spezialisiert, die bestmögliche häusliche Pflege anzubieten, zu organisieren und zu gewährleisten.