Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Das krankenhaus San Giovanni Battista mit drei neu eingeweihten einrichtungen

22/06/2004

Das Krankenhaus San Giovanni Battista, das unter der Leitung der Acismom steht (der italienischen Assoziation des Malteserordens), hat die neuen Einrichtungen eingeweiht, die im Zuge der kürzlich durchgeführten Erweiterungsmaßnahmen hinzugekommen sind: der Ambulanz-Pavillon, das Day-Hospital und der Wohlfühlbereich.

Es ist jetzt alles bereit, um im Pavillon Baduel die Ambulanzstationen für Augenheilkunde, Chirurgie, Dermatologie, HNO, Neurologie, Physiotherapie Orthopädie, Allergologie, Endokrinologie, Diabetes, Urologie, Radiologie mit CT, MRT und herkömmlicher Radiologie aufzunehmen.

Im neuen Day-Hospital werden solche Patienten zur Rehabilitationstherapie aufgenommen, die keine nächtliche Betreuung benötigen. Nach Erhalt der medizinisch verordneten Maßnahmen können sie wieder in ihre häusliche Umgebung zurückkehren. Typische Fälle für diese Art von Versorgung sind Patienten mit Diskushernie und Rehabilitation nach Paraplegie.

Eingeweiht wurde auch der sogen. Wohlfühlbereich für bettlägerige Patienten, wo Veranstaltungen mit religiösen Charakter oder zur Unterhaltung stattfinden können, um im melitensischen Geiste den Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Mit einer Hl. Messe, zelebriert vom Ordensprälat, Mons. Angelo Acerbi, assistiert vom Kaplan der italienischen Assoziation, Mons. Giuseppe Azelio Manzetti, wurden die neuen Einrichtungen eingeweiht.

An der Zeremonie haben teilgenommen der Fürst und Großmeister des Ordens, Fra’ Andrew Bertie, zusammen mit den Mitgliedern des Souveränen Rates und dem Großprior von Rom, Fra’ Franz von Lobstein.