Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Ein Ausweg aus der Schuldenfalle

23/06/2011

Der ungarische Hilfsdienst des Malteserordens, der MMSZ, hat ein Programm gestartet, mit dem verschuldeten Familien, ohne Aussicht auf finanzielle Perspektive, geholfen werden soll. Dieses Projekt des Malteserordens, das im vergangenen April auf den Weg gebracht wurde, wird von der Europäischen Union unterstützt und kommt ca. 200 Familien zugute. Es sieht eine Neuordnung der familiären wirtschaftlichen Lage vor, um so einen Ausweg aus der Schuldenspirale zu finden.

Die ehrenamtlichen Helfer des Malteserordens bringen Schuldner und Gläubiger zusammen und helfen beratend bei der Findung einer Lösung. Sie versuchen eine gesicherte Hilfe für diejenigen zu erreichen, die in Schwierigkeiten sind, um sie, wenn möglich, wieder in ihre früheren Lebensumstände zurückzuführen. Das Programm sieht eine angepasste, langfristige Lösung für jeden Einzelnen vor. Vom Hauptsitz in Sásd haben inzwischen vier weitere Büros in Südungarn dieses Programm übernommen.

Diejenigen, die hochverschuldet sind, können keinerlei Hilfe erwarten, weder von den Finanzstellen noch von den Sozialeinrichtungen: Die Unterstützung durch den Malteserorden ist ihnen eine wertvolle Hilfe.