Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Ukraine: Prothesenwerkstatt für Verwundete eröffnet

28/09/2022

In Lemberg (Ukraine) wurde ein mobiles Rehabilitionszentrum zur Herstellung von Prothesen eröffnet, um Kriegsverletzten zu helfen, die eine oder mehrere Gliedmaßen verloren haben. Die Initiative mit einer Investition von 1 Million Euro wurde im Rahmen des Projekts „Unbroken Ukraine“ durchgeführt, das dank der ukrainischen Malteser, der im Land tätigen Organisation des Malteserordens, umgesetzt wurde.

Dieses Projekt ist ein weiterer Schritt im Engagement des Malteserordens in der Ukraine“, sagte Großhospitalier Fra‘ Alessandro de Franciscis. Es gehört zu unseren Prioritäten, das Leiden zu lindern und den Menschen, die eine Amputationsverletzung erlitten haben, Hoffnung zu geben.

Wir haben erst im Juni begonnen, über diese Idee zu sprechen. Und wir haben sofort eine Lösung gefunden, denn in Zeiten des Krieges muss man schnell handeln. Dieses mobile Rehabilitationszentrum, das wir vom Weltmarktführer für Prothesen Ottobock erworben haben, ist eine schnelle und effektive Lösung, um Menschen zu helfen, die durch den Krieg in der Ukraine eine oder mehrere Gliedmaßen verloren haben“, erklärt Pavlo Titko, Leiter der ukrainischen Malteser. Das Projekt wird mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes und auf Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit durchgeführt.

Der Malteserorden ist weiterhin an verschiedenen Orten in der Ukraine sehr aktiv. In der Region der Hauptstadt Kiew kümmert er sich um die Verteilung von Lebensmittelpaketen und humanitärer Hilfe und unterstützt damit die schwächeren Bevölkerungsschichten. Ermöglicht werden diese Maßnahmen durch die Zusammenarbeit der Botschaft des Malteserordens in der Ukraine mit der Regionalverwaltung in Kiew sowie durch die Arbeit der ukrainischen Malteser und von Malteser International, dem internationalen Hilfswerk des Malteserordens, das die Hilfsmaßnahmen des Ordens für die ukrainische Bevölkerung weltweit koordiniert.