Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Vor einem Jahr starb Fra‘ Giacomo dalla Torre del Tempio di Sanguinetto in Rom

29/04/2021

Am 29. April vor einem Jahr verstarb nach unheilbarer Krankheit Fra‘ Giacomo dalla Torre del Tempio di Sanguinetto, Fürst und 80. Großmeister des Souveränen Malteserordens, in Rom und hinterließ ein unauslöschliches Andenken bei denen, die das Privileg hatten, ihn zu kennen.

In einer kürzlich an die Leiter der Großpriorate, Subpriorate und nationalen Assoziationen gerichteten Botschaft lud der Statthalter des Großmeisters Fra‘ Marco Luzzago alle Mitglieder des Malteserordens ein, „sich im Gebet für einen ehrlichen, großzügigen und tiefgläubigen Mann, der sein Leben in den Dienst der Bedürftigen, des Souveränen Malteserordens und der katholischen Kirche gestellt hat, zu vereinen. Während dieses langen und schwierigen Jahres begleitete uns alle das Andenken an sein Lächeln, seine freundlichen Umgangsformen, seine außergewöhnliche Humanität und seine authentische Spiritualität“.

In der ganzen Welt wurden zahlreiche Messen zum Gedenken an den verstorbenen Großmeister zelebriert, dessen Andenken in den karitativen Aktivitäten der Mitglieder und Freiwilligen des Ordens weiterlebt, die sich noch immer mit Rührung an sein Beispiel erinnern.