Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Das Bulgarische Parlament ratifiziert Gesundheitsabkommen

28/06/2006

Die bulgarische Nationalversammlung hat am 21. Juni die Vereinbarung über das Gesundheitswesen ratifiziert, die im vergangenen März anlässlich des Staatsbesuchs des Großmeisters unterzeichnet worden war.

Die Vereinbarung vereinfacht, auf der Grundlage der seit November 1994 bestehenden diplomatischen Beziehungen, das Verfahren bei medizinischer und humanitärer Hilfe des Malteserordens in Bulgarien. In Zusammenarbeit mit dem bulgarischen Gesundheitsministerium wird damit auch der Versand von Hilfsgütern des Ordens an die medizinischen Zentren und Krankenhäuser verbessert. Bei Naturkatastrophen ist der Einsatz des Malteserordens vorgesehen.

Die Vereinbarung ist am 17. März 2006 im Präsidialpalast von Sofia vom Großhospitalier des Ordens, Albrecht Freiherr von Boeselager, und vom bulgarischen Gesundheitsminister, Prof. Radoslav Gaydarski, unterzeichnet worden.

Nach Zustimmung der Ausschüsse für auswärtige Angelegenheiten, Gesundheitswesen und europäische Integration ist die Vereinbarung einstimmig angenommen worden.