Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Die Kranken-Wallfahrt nach Loreto

31/10/2022

 

Die traditionelle Pilgerfahrt der drei italienischen Großpriorate des Malteserordens zum Heiligtum Unserer Lieben Frau von Loreto endete am Sonntag, dem 30. Oktober, mit dem Segen der Jungfrau von Loreto. Die erste nach der Pandemie. Die erste, die von Fra‘ John Dunlap, Statthalter des Großmeisters, geleitet wurde.

Mehr als 1 500 Pilger nahmen daran teil: Ordensmitglieder, Seelsorger, Freiwillige, Kranke und Behinderte – einige mit schweren Krankheiten -, Ärzte, Krankenschwestern, junge Helfer. Unter ihnen waren Mitglieder des Souveränen Rates, der Sonderbeauftragte von Papst Franziskus, Kardinal Silvano Maria Tomasi, und der Prälat des Ordens, Monsignore Jean Laffitte.

Die Rückkehr an den Ort, der symbolisch für die Marienverehrung des Malteserordens in Italien steht, wurde von den zahlreichen Teilnehmern mit Freude begrüßt. Ein Moment starker geistlicher Besinnung, begleitet vom Dienst an den Kranken, der mit herrlichem Sonnenschein belohnt wurde.

Bildnachweis: Giorgio Minguzzi

Kategorie: