Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Rahmenabkommen zwischen dem Fürstentum Monaco und dem Souveränen Malteserorden unterzeichnet

17/09/2012

In den vergangenen Tagen ist zwischen der Regierung des Fürstentums Monaco und dem Souveränen Malteserorden ein Rahmenabkommen unterzeichnet worden. Es wird die Bemühungen koordinieren, an denen beide Seiten bei humanitären Hilfs- und Entwicklungsprojekten in zahlreichen Ländern der Welt beteiligt sind.

In Anwesenheit von Staatsminister Michel Roger ist das Abkommen von José Badia, Minister für Auswärtiges des Fürstentums Monaco, und K. Murphy, Botschafter des Souveränen Malteserordens im Fürstentum, unterzeichnet worden.

Bei dem feierlichen Unterzeichnungsakt waren der Direktor für internationale Zusammenarbeit, Jérôme Froissart, Isabelle Costa, Direktorin für auswärtige Angelegenheiten, und Marie-Catherine Caruso Ravera, Leiterin des Amtes für die diplomatischen Beziehungen des Fürstentums Monaco anwesend.

Der Malteserorden und das Fürstentum betreiben bereits zahlreiche Projekte gemeinsam. Vom humanitären Beistand für die afrikanischen Migranten in der Meerenge von Sizilien, über die Schaffung einer Telekommunikationseinrichtung für das Malteserkrankenhaus im

Senegal bis zur Durchführung komplizierter Herzoperationen an Kindern aus Einrichtungen des Malteserordens in Afrika am Zentrum für Herzchirurgie in Monaco.