Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Fernausbildung via Telekommunikation am Malteserkrankenhaus in Dakar

09/09/2011

Im vergangenen Monat August hat der Ordre de Malte France aus dem Kooperationsabkommen mit dem Fürstentum Monaco einen Beitrag zur Errichtung einer Fernausbildungsstätte am Krankenhaus von Dakar im Senegal erhalten. Ohne seine eigentliche Zielsetzung aufzugeben, nämlich den Kampf gegen die Lepra, hat das heuer eingeweihte Malteserkrankenhaus (CHOM), mit der Einrichtung einer nach europäischen Richtlinien ausgerichteten Station seinen Aufgabenbereich auf orthopädische Chirurgie und Funktionsrehabilitation ausgeweitet.

Zu seinen Prioritäten gehört die Übertragung von Kompetenzen: Im Oktober 2011 wird mit der Ausbildung von ärztlichem Personal begonnen. In dem Bestreben, sich als maßgeblicher Standort in Westafrika zu etablieren, wird das CHOM die Möglichkeiten anbieten, chirurgische Anwendungen via Telekommunikation an Medizinstudenten und Chirurgen zu vermitteln. Mit entsprechendem audiovisuellem Material ausgestattet, wird es so möglich sein, eine beachtliche Teilnehmerzahl zu erreichen, sei es unmittelbar im Ausbildungsraum sei es in der Entfernung. Chirurgische Eingriffe können so unter optimalen pädagogischen und sanitären Bedingungen verfolgt werden, sodass Risiken, die durch eine physische Anwesenheit im Operationsraum auftreten könnten, vermieden werden.