Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Nach Assisi – zu Ehren Unserer Lieben Frau von Philermos

12/09/2022

Die Basilika Santa Maria degli Angeli in Assisi empfing, wie jedes Jahr im September, die Pilger der italienischen Mitglieder des Malteserordens. Die erste wurde von Fra‘ John Dunlap, Statthalter des Großmeisters, geleitet.

Mehr als 300 Ritter, Damen und Kapläne versammelten sich am Morgen des 10. September vor der päpstlichen Basilika, in der sich die Portiunkula befindet, die Kapelle, in welcher der heilige Franz von Assisi oft betete und die aus diesem Grund das Zentrum der franziskanischen Spiritualität ist. Die Basilika ist auch deshalb ein besonders wichtiger Ort für die Spiritualität des Malteserordens, weil sie – seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs – eine Nachbildung der Ikone der Heiligen Jungfrau vom Berg Philermos beherbergt.

Die Heilige Messe wurde von Mgr. Andrea Ripa, dem Obersten Kaplan des Großpriorats von Rom, zelebriert.

Pater Massimo Travascio, Kustos der Portiunkula, begrüßte den Großmeister und die Pilger im Namen der franziskanischen Gemeinschaft.

Zu Beginn der Wallfahrt wurde eine Botschaft mit guten Wünschen von Kardinal Silvano Tomasi, dem Sonderbeauftragten von Papst Franziskus für den Malteserorden, verlesen.

Am Ende der Messe versammelten sich die Ordensmitglieder traditionell zum Gebet unter der Ikone der Muttergottes von Philermos und gingen dann durch die Portiunkula, die kleine Kirche, die der heilige Franziskus so sehr liebte.