Souveräner Ritter- und
Hospitalorden vom Hl. Johannes zu
Jerusalem von Rhodos und von Malta

Taifun Haiyan: das internationale Hilfswerk des Malteserordens bereitet sich auf Hilfseinsatz in den Philippinen vor

11/11/2013

Die Experten des internationalen Hilfswerks des Souveränen Malteserordens, Malteser International, sind auf dem Weg in die Provinz Keyte, in der der Taifun Haiyan eine breite Spur totaler Zerstörung hinterlassen hat. Nach bisherigen Schätzungen sind in Tacloban City und andernorts bis zu 10.000 Menschen ums Leben gekommen. Hunderttausende sind unterwegs um sich in Sicherheit zu bringen. Die Experten und Vertreter der philippinischen Assoziation des Malteserordens werden eine Bestandsaufnahme des notwendigsten Bedarfs in der am schwersten betroffenen Region um Tacloban City vornehmen und Hilfsmaßnahmen für die Überlebenden einleiten.

„Der Zugang in die betroffene Region ist derzeit extrem schwierig, weil auch der Flughafen von Talcoban durch den Sturm beschädigt worden ist, sodass wir auf andere Verkehrsmittel ausweichen müssen, um in die Katastrophenregion zu gelangen“, berichtet Cordula Wasser, die Leiterin des Hilfsprogramms von Malteser International für die Philippinen.

Die örtlichen Partner von Malteser International melden, dass der Taifun Haiyan auch über die Evakuierungscentren und Notlager auf der nahen Insel Bohol hereingebrochen ist, die erst kürzlich durch ein Erdbeben erschüttert worden ist. „Malteser International wird deshalb seine Hilfsmaßnahmen auch auf die Erdbebenopfer ausdehnen“, fügte Cordula Wasser hinzu.